• Im Fokus: Rolf Winnewisser

    Im fokus: rolf winnewisser

    ab 03. august 2016  

  • Chris Hunter: Panorama

    Chris hunter: Panorama

    22. Mai bis 31. juli

  • Von Anselm bis Zilla: Einblicke in die Sammlung

    von anselm bis zilla:

    einblicke in die sammlung

    ab 03. august 2016 

  • Y'a pas le feu au lac

    Y'a pas le feu au lac:

    junge kunst aus der Romandie

    22. Mai bis 31. Juli

arrow

Sind Sie schon

Mitglied bei uns?

 
Mi bis Fr 14 bis 18 Uhr
Sa und So 11 bis 18 Uhr


Kunst(Zeug)Haus

Schönbodenstrasse 1
8640 Rapperswil-Jona
Telefon 055 220 20 80
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

JAHRESPROGRAMM 2016

DavidFavrod GAIJIN 02 klein

Y'a pas le feu au lac - Junge Kunst aus der Romandie

22. Mai 2016 – 31. Juli 2016


Das Kunst(Zeug)Haus zeigt sechs junge Kunstschaffende aus der Westschweiz. Wir präsentieren Zeichnungen von Estelle Ferreira, Fotoarbeiten von David Favrod (s. Bild) und Laurence Rasti, Malerei von Gilles Rotzetter sowie Objekte und Installationen von Luc Mattenberger und Romain Juan.

Kuratorium: Peter Stohler, Direktor Kunst(Zeug)Haus
Vernissage: Sonntag, 22. Mai 2016, 11.30 Uhr

Einladungskarte

Chris Hunter anaufunter klein 

Chris Hunter: Panorama

22. Mai 2016 – 31. Juli 2016

 

Chris Hunter (*1983) wird mit «Panorama» sein Interesse an Objets Trouvées und seine Auseinandersetzung mit der Landschaft kombinieren. Der Basler Künstler mit Bündner Wurzeln schärft in dieser Ausstellung seinen Blick auf die Umgebung und macht diesen Blick sichtbar. Diese Einzelausstellung bildet den Abschluss der vierteiligen Reihe «Seitenwagen 2015-2016».

 

Kuratorium: Peter Stohler, Direktor Kunst(Zeug)Haus
Vernissage: Sonntag, 22. Mai 2016, 11.30 Uhr

Einladungskarte

JP O10 MG 1855 klein 

JESSICA POOCH: HOME STAGING

22. Mai 2016 – 31. Juli 2016

 

Im Rahmen der Ausstellung des *Kurator Stipendiums der Gebert Stiftung für Kultur wird die Künstlerin Jessica Pooch (*1982 in Berlin, lebt und arbeitet in Zürich) eine Installation mit mehreren ihrer Arbeiten zeigen, die sich zum einen mit dem Raum des Kunst(Zeug)Hauses auseinander setzt und gleichzeitig die Form des Ausstellungsdisplays befragt. Die Künstlerin, deren Arbeiten sich mit den öffentlichen, räumlichen Strukturen beschäftigen, wird sich hier erstmals mit den Strukturen des Interieurs auseinandersetzen.

 

Kuratorium: Christina Lehnert
Vernissage: Sonntag, 22. Mai 2016, 11.30 Uhr