• Fridolin Schoch: Bergen

    sebastian stadler:

    objects in mirror are closer than they appear

    26. februar bis 30. april 2017

  • Von Anselm bis Zilla: Einblicke in die Sammlung

    von anselm bis zilla:

    einblicke in die sammlung

    ab 03. august 2016 

  • in_visible

    in_visible limits

    26. februar bis 30. april 2017 

  • Im Fokus: Rolf Winnewisser

    Im fokus: rolf winnewisser

    ab 03. august 2016  

arrow

Sind Sie schon

Mitglied bei uns?

 
Mi bis Fr 14 bis 18 Uhr
Sa und So 11 bis 18 Uhr


Kunst(Zeug)Haus

Schönbodenstrasse 1
8640 Rapperswil-Jona
Telefon 055 220 20 80
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

VERANSTALTUNGEN 2017

Untitled 2017 3

Künstlerrundgang zur Ausstellung «Sebastian Stadler: objects in mirror are closer than they appear» 

Mittwoch, 29. märz 2017, 18.30 Uhr

Rundgang mit Sebastian Stadler, Künstler der Ausstellung «Objects in mirror are closer than they appear» und Peter Stohler, Direktor Kunst(Zeug)Haus.

Öffentliche Führung durch die Ausstellung «in_visible limits»

Sonntag, 19. märz 2017, 11.30 Uhr

Öffentliche Führung durch die Ausstellung «in_visible limits» mit Anja Gubelmann, Kunsthistorikerin

Intruders Standbild008

Innovationen, Märkte - Limits?
Der Unternehmer und die Grenzen

Mittwoch, 05. April 2017, 18.30 Uhr

Dr. Pietro Supino, Verwaltungsratspräsident Tamedia AG und Dr. Roman Rossfeld, Wirtschaftshistoriker, Universität Bern im Gespräch mit PD Dr. Roger Fayet, Direktor Schweizerisches Institut für Kunstwissenschaft SIK-ISEA, Stiftungsrat Kunst(Zeug)Haus.

Öffentliche Führung durch die Ausstellung «in_visible limits»

Sonntag, 09. April 2017, 11.30 Uhr

Öffentliche Führung durch die Ausstellung «in_visible limits» mit Karolina Widla, Kulturwissenschaftlerin

DSC00516 k

Künstlerrundgang zur Ausstellung «in_visible limits» und Buchvernissage «in_visible limits. Grenzgänge in Kunst und Gesellschaft»

Mittwoch, 12. April 2017, 18.30 Uhr

Buchvernissage «in_visible limits: Grenzgänge in Kunst und Gesellschaft» Hg. Kontur Kunstverein Stuttgart. Mit Texten von Adrienne Braun, Anja Gubelmann, Dietrich Heissenbüttel, Jan Janssen, Michael Matthiass, Annemarie Pieper, Peter Stohler, Wiebke Trunk,^Nina Wolfensberger. Verlag Modo Freiburg i.Br, ca. 160 Seiten, ca. 60 Abbildungen, ca. Euro 24 / CHF 28.
Mehr zum Buch hier oder direkt beim Modo Verlag.

Rundgang mit den Künstlerinnen und Künstlern der Ausstellung maboart (Claudio Magoni und Ursula Bohren Magoni) und Frantiček Klossner sowie Dr. Raimund Menges, Kurator, und Peter Stohler, Direktor Kunst(Zeug)Haus

 

Kunstzeughaus 5 copy

Performances «*5ünfstern offene Künstlerateliers»

Freitag, 14. April 2017

14.30 bis ca. 15.15 Désirée Myriam Gnaba: How to Look Good
Im Workshop „How to Look Good" zeigt die Künstlerin, wie wir das unterschätzte Accessoire, das Tuch, für tolle Instagram-Fotos implementieren können.

16.00 bis ca. 17.00 Acid Amazonians: Build // rebuild. A performative transgression.
Die Acid Amazonians Nina Tshomba, Franziska Staubli und Rada Leu verweben Lautsprecherdurchsagen, Textilien, Bewegung, Sound und Beats zu einer Performance, welche bestehende Normen und Grenzen hinterfragt.

Weitere Informationen zum Programm hier.

Öffentliche Führung durch die Ausstellung «in_visible limits»

Sonntag, 23. April 2017, 11.30 Uhr

Öffentliche Führung durch die Ausstellung «in_visible limits» mir Hedi-K. Ernst Schmid, Künstlerin

Intruders Standbild007

«Offenes Mikrofon» mit Ihren Grenzerlebnissen

Mittwoch, 26. April 2017, 18.30 Uhr

Berichten, zeigen oder performen Sie vor Publikum, wie Sie persönlich Grenzen erleben.
Anmeldung erbeten: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder Tel. 055 220 20 80

Öffentliche Führung durch die Ausstellung «in_visible limits»

Sonntag, 30. April 2017, 11.30 Uhr

Öffentliche Führung durch die Ausstellung «in_visible limits» mir Suzanne Kappeler, Kunsthistorikerin/Publizistin.